Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Welcome Magazin 2016

Welcome! 128 GUT BERATEN KNÖLLCHEN UND KRÖTEN Muss man sich an jedes Hinweis- und Verkehrsschild halten? Ja, weil Regeln dafür sorgen, dass das Zu- sammenleben funktioniert, auch im Verkehr. Nur, wenn mal wieder Schilderwald angesagt ist, darf auch mal der logische Menschenverstand eingeschaltet werden. RECHT kann mitunter ziemlich kompliziert sein. Haften Eltern immer für ihre Kinder? Grundsätzlich ja. Kinder und Jugend- liche genießen besonderen Schutz durch den Gesetzge- ber. Kinder unter sieben Jahren haften grundsätzlich nicht, danach nur unter bestimmten Voraussetzungen. Da Eltern einer gesetzlichen Aufsichtspflicht unterliegen, haften sie für ihre Kinder. Das kann sogar strafrechtliche Folgen nach sich ziehen. Es kommt aber auf die Umstände an. Beispiel Baustellenschild „Eltern haften für ihre Kinder“. Trotz Aufsicht können Kinder auf eine Baustelle gelangen. Dann liegt die Beweislast beim Bauherren, ob er die Baustelle ausreichend gesichert hat. Foto: studiostoks/shutter- stock.com IMMER Ärger mit den Knöll- chen: Kleingeld vergessen, in Eile, es regnet in Strömen. Ausreden gibt es viele. Bringt aber alles nichts. Am Ende muss man das Knöllchen bezahlen. Fürs Parken ohne Park- schein muss man zwischen 10 und 30 Euro bezahlen. Fürs Parken in der zweiten Reihe gibt es übrigens ein Knöllchen über 20 Euro. Wer Rettungswege versperrt, muss natürlich auch damit rechnen, abgeschleppt zu werden, und dann wird’s richtig teuer. Foto: Sapunkele/shut- terstock.com ACHTUNG Kröte? Kein Spaß. Mit den ersten Sonnenstrahlen machen sich Kröten, Molche, Lurche und Frösche auf den Weg: Sie wandern zu den Laichgewässern, in denen sie selbst geboren wurden. Dort legen sie ihre Eier ab. Bei ihrer Wanderung müssen sie oftmals Straßen überqueren. Für Autofahrer heißt es deshalb im Frühling: Vorsicht Kröten! Foto: Alena Kozlova/shutterstock.com

Seitenübersicht