Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Welcome Magazin 2016

Welcome! 24 HIER ANKOMMEN DUAL CAREER Pranita Vatsa folgte ihrem Mann von Bangalore nach Reutlingen – und fing hier von vorne an. Dass der Partner auch einen Job findet – die „Dual Career“ also Erfolg hat – ist manchmal nicht so einfach. G ehen oder bleiben? Oft keine einfachen Fragen, wenn dem Partner oder der Partnerin plötzlich ein tolles Jobangebot wo ganz an- ders winkt. Steht ein Umzug von Frankfurt nach Hamburg an, findet die Familie, die mitzieht, sicherlich schnell Anschluss und der Partner rasch einen neuen Job. Derlei Entscheidungen erhalten eine andere Dimension, wenn man nicht nur die Stadt wechselt, son- dern den Kontinent. Bangalore in Indien liegt mehr als elf Flugstun- den von Reutlingen entfernt. Prani- ta Vatsa, bei Bosch India zur Infor- matikerin ausgebildet, folgte ihrem Mann im September 2015, als Bosch ihm eine Stelle in Deutschland an- bot. Das Paar hat Familie, die beiden Mädchen waren damals fünfeinhalb und zwei Jahre alt. Auch hier ein klassischer Fall von Dual Career: Pranita Vatsa, 34, gab ihren Job als IT-Spezialistin bei Bosch India auf. Angekommen in Reutlingen, fing sie von vorne an. GLOBALISIERTE WELT Der 1951 von einer US-amerikani- schen Anthropologin eingeführte Begriff vom „Kulturschock“ ist in einer globalisierten Welt aus dem Sprachgebrauch gewichen. Anfang der Fünfziger und noch lange da- nach war es nicht selten ein Kultur- schock, als Dörfler in der Großstadt zu stranden, geschweige denn als Degerschlachter in Mumbai. Heute unterhält man sich über Mentalitä- ten; kulturelle Unterschiede sind im Geschäftsleben ein Smalltalk-The- ma. MEHR ZEIT NEHMEN Die Deutschen, sagt Pranita Vatsa, sind sehr direkt. „Sie kommen ger- ne schnell auf den Punkt. Bei uns nimmt man sich mehr Zeit. Wir entscheiden gerne spontan und pla- nen, während wir bereits losziehen. In Deutschland ist vieles schon im Voraus geplant.“ In Indien existiert die Gemeinschaft noch, der soziale Zusammenhalt innerhalb der Fami- lie, der Nachbarschaft, des Dorfes. Hier stellt die Inderin den größten Unterschied fest. Pranita Vatsa for- muliert es positiv: „Die Deutschen sind individualistischer.“ Entspre- chend strikt sei in Deutschland die Trennung zwischen Beruf und Pri- vat, während in Indien die Grenzen fließend seien. Die wichtigsten Regeln indes sind überall auf der Welt gleich. „Ich habe schnell verstanden, dass ich es hier leichter und mehr Spaß haben werde, wenn ich Deutsch kann“, sagt Pranita Vatsa. Zweitens kann man sehr lange Klinkenputzen gehen, wenn einem die richtigen Kontak- te fehlen. Pranita Vatsa vernetzte sich auf Xing und tat sich ein halbes Jahr lang auf Online-Jobbörsen um. Letztlich ohne Erfolg. „Ich habe sehr viele Rückmeldungen erhal- ten, das hat mir Mut gemacht.“ Aber den Unternehmen in der Region genügte zumeist eine rein englischsprachige IT-Fachkraft nicht, und jene, die sie zum Vor- stellungsgespräch einluden, wa- ren so weit weg, dass ein Umzug notwendig geworden wäre oder aufwendiges Pendeln. Am Ende geschah das Nahelie- gende: Ein Kollege ihres Mannes hatte einen Tipp. In Reutlingen gebe es doch dieses „Welcome Center“. Die könnten sicher weiterhelfen. Pranita Vatsa: „Und dann hatte ich einen Ter- min bei Yvonne Brockhaus vom ,Welcome Center‘. Sie hatte einen sehr guten Überblick auf offene Stellen in Reutlinger Unterneh- men. Das half mir sehr. Ich habe sehr schnell mein erstes Bewer- bungsgespräch bekommen.“ Seit 1. März arbeitet Pranita Vatsa als Software Engineer bei iPoint-Sys- tems in Reutlingen. / Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen Reutlingen

Seitenübersicht